Liebe Antifaschistinnen und Antifaschisten,

wie Ihr alle wisst, kam es letztes Jahr endlich wieder einmal zu einer erfolgreichen Blockade gegen einen Naziaufmarsch in Fürstenried-West. In den letzten Wochen kam es nun zu einer Welle von Anklagen, Strafbefehlen und Anzeigen gegen vermeintliche Blockierer.

Der nächste uns bekannte Prozess ist am 9.3. um 13:30, Raum A122/1 im Amtsgericht München. Der Vorwurf ist die Demonstration der Nazis durch eine Blockade gestört zu haben. Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft war dies ein strafbarer Verstoß gegen das Versammlungsgesetz. Wir würden uns freuen wenn möglichst viele von Euch kommen und ihre Solidarität zeigen. Wir verurteilen diesen Versuch Blockaden zu kriminalisieren und fordern natürlich einen Freispruch!

Eure Rote Hilfe Ortsgruppe München